CDU

Aktuelles

18. 04.19

Wir wünschen gesegnete Kartage und ein fröhliches Osterfest

Mit dem Fest von Leiden, Sterben und Auferstehung Jesu Christi, das wir an den Kar- und Ostertagen begehen, verbinden wir die Hoffnung, dass Neues entstehen wird und das gelingen wird, was bisher nicht gelang. Diese Freude am Neubeginn drückt sich auch in der erwachenden Natur aus, die uns der Frühling so eindrucksvoll beschert. Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien gesegnete Kartage und ein fröhliches Osterfest.

Weiterlesen...
11. 04.19

Wir trauern um Heinz Panzer

Mit Heinz Panzer ist im Alter von 83 Jahren ein langjähriger Parteifreund, ein engagierter Bürger und eine Oedter Persönlichkeit verstorben. Heinz Panzer war von 1970 bis 2005 als Ratsherr, danach als sachkundiger  Bürger in Oedt und Grefrath tätig. Er hat sich unermüdlich und kundig für seinen Ortsteil Oedt eingesetzt, z.B. als Vorsitzender des Heimatvereins und in seinem Engagement für die Sanierung der Burg Uda. Heinz Panzer wird uns fehlen. Wir werden ihm ein ehrendes Gedenken bewahren.   Dietmar Maus CDU-Parteivorsitzender Wilma Hübecker CDU-Fraktionsvorsitzende

Weiterlesen...
10. 04.19

Bund fördert Eisstadion Grefrath mit 3,85 Mio. Euro

„Ich freue mich sehr, dass der Bund mit 3,85 Mio. Euro die Sanierung des Eisstadions Grefrath unterstützen wird. Heute wurde nach intensiven Beratungen in Berlin entschieden, dass unser EisSport- und EventPark die volle Fördersumme aus dem Bundesprogramm „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“ des Bundesinnenministeriums erhält.“, so Christian Kappenhagen, Vorsitzender des Aufsichtsrats der Sport- und Freizeit gGmbH. Der Antrag umfasste 41 Maßnahmen mit einem Volumen von 4,277 Mio. Euro. Vorgesehen sind u.a. die weitere energetische Sanierung von Dach und Fach, Sanierung von Eislaufflächen, Erneuerung der Beschallungsanlage, Betonsanierung an den Fassaden, Erneuerung der Lüftungsanlage, aber auch eine neue Bestuhlung, die für den deutlich ausgeweiteten Veranstaltungsbereich notwendig ist. Der Förderantrag wurde im August 2018 in kürzester Zeit erarbeitet

Weiterlesen...
25. 03.19

Haushalt 2019 beschlossen. CDU setzt klare Schwerpunkte.

Der Gemeinderat hat heute den Haushalt 2019 einstimmig beschlossen. Eine solide Haushaltsführung mit den vielen Investitionsnotwendigkeiten in Straßen, Kanäle, Gebäude usw. zu vereinbaren ist nicht einfach. Auch im konsumtiven Bereich, also bei den laufenden Ausgaben gibt es viele gut begründete Bedarfe und Wünsche, die nicht alle umgesetzt werden können. Diesen Interessenausgleich muss der Gemeinderat jährlich leisten. In vielen Punkten gibt es hierbei Konsens zwischen Verwaltung und Ratsfraktionen, in eigenen Punkten unterschiedliche Sichtweisen. Diese werden in den Haushaltsreden deutlich, so auch heute in der Ratssitzung. Wir veröffentlichen die Haushaltsrede unserer Fraktionsvorsitzenden Wilma Hübecker. Ein zentraler Punkt aus Sicht der CDU sind weiterhin der Erhalt des kommunalen Vermögens, also der Gebäude, Straßen und Kanäle. Hierzu haben wir einen Antrag eingebracht. Unser Kita-Kinder, Schüler

Weiterlesen...
11. 03.19

CDU fordert Prioritätenliste für Erhalt, Aus- und Neubau gemeindeeigener Straßen...

Der Erhalt des gemeindlichen Vermögens durch kontinuierliche und bedarfsgerechte Investition ist ein Anliegen, das eine langfristig ausgerichtete Planung von Bedarfen und Prioritäten erfordert. Nach den Entwässerungs- und Abwasserbeseitigungsanlagen (22,9 Mio. Euro), den bebauten Grundstücken und grundstücksgleichen Rechten (18,2 Mio. Euro) ist das Straßennetz mit Wegen, Plätzen und Verkehrslenkungsanlagen (15,6 Mio. Euro) die drittgrößte Bilanzposition (Quelle: Jahresabschluss 2017). Für die Entwässerungs- und Abwasserbeseitigungsanlagen gibt es mit dem Abwasserbeseitigungskonzept (ABK) in der Fortschreibung 2019 – 2024 eine solche langfristig ausgerichtete Planung. Für die Gebäude fehlt eine übergeordnete Instandhaltungs- und Flächenstrategie, z.B. für die Rathäuser, aber es gibt zumindest Prioritäten für Einzelsachverhalte, die z.B. die Investition in Schulen und Kindertagesstätten ermöglicht. Für das Straßennetz mit Wegen, Plätzen und Verkehrslenkungsanlagen gibt es hingegen keine

Weiterlesen...
25. 02.19

Abwassergebühren werden korrigiert und steigen deutlich weniger!

Mit unserem Antrag vom 20.02.2019 hatten wir die Verwaltung gebeten, die Kalkulation der Abwassergebühren zu prüfen – ebenso wie viele Bürgerinnen und Bürger sich mit einer solchen Bitte an die Verwaltung gewandt hatten. Gerade ist nun das Ergebnis der Überprüfung mitgeteilt worden: Irrtümlich wurde eine zu geringe Gesamtfläche berücksichtigt, in der die gemeindlichen Flächen fehlten. Im Haupt- und Finanzausschuss am 18.03.2019 bzw. im Rat am 25.03.2019 werden wir daher eine korrigierte Gebührensatzung beschließen. Anschließend werden korrigierte Gebührenbescheide erstellt und versendet werden.

Weiterlesen...
20. 02.19

CDU beantragt Überprüfung der Kalkulation der Abwassergebühren

Mit Sitzungsvorlage H 329 V vom 13.11.2018 legte die Verwaltung eine Gebührenbedarfsberechnung für den Gebührenhaushalt „Abwasserbeseitigung“ für das Jahr 2019 vor. Hierin enthalten sind erhebliche Steigerungen der Schmutzwassergebühr von 20,67% bzw. 27,33% (Niersverbandsmitglieder) und der Niederschlagswassergebühr von 48,35% bzw. 38,16% (Niersverbandsmitglieder). Hieran hat sich – insbesondere seit dem Versand der Gebührenbescheide – erhebliche Kritik der Bürgerinnen und Bürger entzündet, die nicht nur die Gemeindeverwaltung, sondern auch die Ratsfraktionen erreicht hat. Wir nehmen dies zum Anlass, die Gebührenberechnung erneut kritisch zu hinterfragen und gehen davon aus, dass die Anhebung der Niersverbandsgebühren nicht alleine ursächlich sein kann. Daher beantragen wir: 1. Die Verwaltung überprüft die gesamte Gebührenkalkulation inklusive der Unterhaltungsaufwendungen für die Kanäle, der Bewirtschaftung des Infrastrukturvermögens und des Gemeindeanteils für die

Weiterlesen...
14. 01.19

CDU-Neujahrsempfang mit gutem Austausch und Schwerpunkt zum Thema Pflege

Nahezu einhundert Parteingehörige und Gäste erschienen zu unserem diesjährigen Neujahrsempfang. Bei Fingerfood und Raum für gute Gespräche überbrachte unser Parteivorsitzender Dietmar Maus beste Neujahrswünsche. In einer engagierten Rede warb er einmal mehr darum, für ein demokratisches Miteinander einzustehen. Maus wies mahnend auf das Erstarken undemokratischer politischer Kräfte am rechten Rand hin und rief insbesondere dazu auf, diesem vermeintlichen Trend entgegen zu wirken und an der anstehenden Europawahl teilzunehmen. „In Grefrath wird weiter geschwommen!“: Diese Botschaft griff unsere Fraktionsvorsitzende Wilma Hübecker auf, ergänzte in ihrem Redebeitrag um einen Schwenk über weitere kommunalpolitisch aktuelle Themenfelder. Unser Gastredner, Bundestagsabgordneter Uwe Schummer, berichtete Aktuelles aus der Bundespolitik. Er widmete sich dem Themenschwerpunkt „Pflege“ und zeichnete Entwicklungen in der kommenden Gesetzgebung auf, deren Wirkung – auch

Weiterlesen...
08. 01.19

Einladung zum Neujahrsempfang der CDU Grefrath am 13.01.2019

Die CDU hat Mitglieder und Vereine zu ihrem Neujahrsempfang am So, 13.01.2019 im Eingangsgebäude der Dorenburg eingeladen. Als Gastredner dürfen wir den Bundestagsabgeordneten Uwe Schummer begrüßen, der die Veranstaltung mit einem interessanten und impulsreichen Vortrag zum Thema „Pflege“ bereichern wird. Wir freuen uns interessante Gespräche!  

Weiterlesen...
28. 12.18

CDU fordert Erneuerung von Straßenlaternen-Verkabelung und klare Ansprechpartner...

Eine funktionierende Straßenbeleuchtung in allen vier Ortsteilen ist eine zentrale Voraussetzung, um nachts und im Winter auch in den dunklen Abend- und Morgenstunden Orientierung und Sicherheit für die Bürgerinnen und Bürger zu bieten. Der zu häufige Ausfall von Laternen ist seit Jahren immer wieder Gegenstand von Bürgerbeschwerden und politischen Nachfragen gewesen. Zuletzt hatte das Bauamt ausgeführt: „Mit der Umrüstung der Lampenköpfe wurde schon erreicht, dass der Ausfall von einzelnen Lampen durch defekte Leuchtmittel nur noch sehr selten vorkommt. Der Ausfall der Beleuchtungsanlage, wo ganze Straßenzüge dunkel sind, wird häufig durch Kurzschlüsse in den alten Erdkabeln hervorgerufen. Nicht immer ist ein Kurzschluss sofort zu lokalisieren, so dass es leider einige Tage dauert kann, bis die Schadenstelle gefunden und dann repariert werden kann. Um

Weiterlesen...
Alle Meldungen ansehen ...